Patient ohne Verfügung

Patient ohne Verfügung
22,00 € *
Inhalt: 1 Stück

* Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 978-3-492-05776-9
In deutschen Kliniken wird operiert, katheterisiert, bestrahlt und beatmet, was die... mehr
Produktinformationen "Patient ohne Verfügung"
In deutschen Kliniken wird operiert, katheterisiert, bestrahlt und beatmet, was die Gebührenordnung hergibt - bei 1.600 Euro Tagespauschale für stationäre Beatmung ein durchaus rentables Geschäft. Dr. Matthias Thöns berichtet aus seiner jahrelangen Erfahrung von zahlreichen Fällen, in denen alte, schwer Kranke mit den Mitteln der Apparatemedizin behandelt werden, obwohl kein Therapieerfolg mehr zu erwarten ist. Nicht Linderung von Leid und Schmerz, sondern finanzieller Profit steht im Fokus des Interesses vieler Ärzte und Kliniken, die honoriert werden, wenn sie möglichst viele und aufwendige Eingriffe durchführen. Thöns' Appell lautet deshalb: Wir müssen in den Ausbau der Palliativmedizin investieren, anstatt das Leiden alter Menschen durch Übertherapie qualvoll zu verlängern.
 
Inhaltsverzeichnis

Begleitwort von Karl Lauterbach 

Einleitung 

1 Lungenversagen: Der letzte Atemzug ist kein Grund zu sterben 

2 Chemotherapie ohne Wenn und Aber

3 Chirurgische Eingriffe: Deutschland als OP-Weltmeister 

4 Herzversagen: Paradedisziplin für teure Hightechmedizin 

5 Wehrlos im Wachkoma 

6 Dialyse: Lohnende Blutwäsche 

7 Demenz: Vergessen und abkassiert 

8 Strahlentherapie: Quelle strahlender Gewinne 

9 Künstliche Ernährung: Lukrativ, aber oft sinnlos 

10 Schmerzen: Weniger ärztliches Eingreifen ist mehr

11 Notarztdienst: Vom Nicht-sterben-Lassen 

12 Palliativversorgung: Mehr Lebensqualität, weniger Umsatz 

13 Reden wir über Geld 

14 Das Sterbeverlängerungskartell 

15 Ausblick oder Lichtblick 

Anhang I: Patientenverfügung 

Anhang II: Schriftliche Stellungnahme vor dem Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages 

Danke 

Anmerkungen 

Stichwortverzeichnis
 
Rezension

"Jeder sollte das Buch gelesen haben.", Trust, 05.06.2017
 
Personenportrait

Prof. Karl Lauterbach, geboren 1963 in Düren, studierte Medizin und Gesundheitsökonomie in Deutschland und den USA. Er ist der Direktor des Instituts für Gesundheitsökonomie und Epidemiologie (IGKE) an der Universität zu Köln und lehrt an der Harvard School of Public Health. Der SPD-Politiker und Bundestagsabgeordnete war Mitglied der Rürup-Kommission, des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen und gehörte der Verhandlungskommission zur Gesundheitsreform an.
ISBN: 978-3-492-05776-9
Autor: Matthias Thöns
Seitenzahl: 312 Seiten
Erschienen: 26.08.2016
Format: Gebundene Ausgabe
Sprache: Deutsch
Stichwort: Lebensende, Palliativversorgung, Patientenverfügung
Weiterführende Links zu "Patient ohne Verfügung"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Patient ohne Verfügung"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.