Filter schließen
Filtern nach:

200 Jahre Marx, 100 Jahre Novemberrevolution

Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200sten Mal.

Karl Marx wurde in Trier geboren und wuchs dort auf. Als er mit 64 Jahren, am 14. März 1883, in London starb, sprach sein Freund und Mitkämpfer Friedrich Engels an seinem Grab: „Sein Name wird durch die Jahrhunderte fortleben, und so auch sein Werk“.

1918 stürzten bewaffnete Soldaten, Arbeiter und Matrosen den deutschen Kaiser und erzwangen damit das Ende des I.Weltkrieges. Viele erkämpfte Rechte der Massen gehen auf die Novemberrevolution zurück: der 8-Stunden-Tag, das allgemeine Wahlrecht und damit erstmals das Frauenwahlrecht in Deutschland, Betriebsräte und vieles mehr.

Es tobte eine heftige Auseinandersetzung um den Weg der Revolution. Viele wollten eine sozialistische Revolution nach dem Vorbild der Oktoberrevolution 1917 in Russland, mit der erstmals in der Menschheitsgeschichte die Diktatur des Kapitals gestürzt und die Diktatur des Proletariats aufgebaut wurde.

Der revolutionäre Kampfwille und Heldenmut der Massen war greifbar, aber es fehlte die Führung einer erfahrenen revolutionären Massenpartei.

Zum 200sten Geburtstag von Karl Marx und 100 Jahre Novemberrevolution haben wir einen eigenen Themenbereich über Bücher, Artikel und verschiedene Schriften zusammengestellt.

Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200 sten Mal. Karl Marx wurde in Trier geboren und wuchs dort auf. Als er mit 64 Jahre n, am 14. März 1883, in London starb,... mehr erfahren »
Fenster schließen
200 Jahre Marx, 100 Jahre Novemberrevolution

Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200sten Mal.

Karl Marx wurde in Trier geboren und wuchs dort auf. Als er mit 64 Jahren, am 14. März 1883, in London starb, sprach sein Freund und Mitkämpfer Friedrich Engels an seinem Grab: „Sein Name wird durch die Jahrhunderte fortleben, und so auch sein Werk“.

1918 stürzten bewaffnete Soldaten, Arbeiter und Matrosen den deutschen Kaiser und erzwangen damit das Ende des I.Weltkrieges. Viele erkämpfte Rechte der Massen gehen auf die Novemberrevolution zurück: der 8-Stunden-Tag, das allgemeine Wahlrecht und damit erstmals das Frauenwahlrecht in Deutschland, Betriebsräte und vieles mehr.

Es tobte eine heftige Auseinandersetzung um den Weg der Revolution. Viele wollten eine sozialistische Revolution nach dem Vorbild der Oktoberrevolution 1917 in Russland, mit der erstmals in der Menschheitsgeschichte die Diktatur des Kapitals gestürzt und die Diktatur des Proletariats aufgebaut wurde.

Der revolutionäre Kampfwille und Heldenmut der Massen war greifbar, aber es fehlte die Führung einer erfahrenen revolutionären Massenpartei.

Zum 200sten Geburtstag von Karl Marx und 100 Jahre Novemberrevolution haben wir einen eigenen Themenbereich über Bücher, Artikel und verschiedene Schriften zusammengestellt.