Bitte hier Kategorietext hinterlegen...

Bitte hier Kategorietext hinterlegen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Bitte hier Kategorietext hinterlegen...

In diesem Jahr nehmen 7.000 Aussteller an der Frankfurter Buchmesse teil und der Besucheransturm ist auch in diesem Jahr ungebremst.

Deutlich zu spüren ist ein gewachsenes Bedürfnis vieler Messebesucher zur tiefgehenden Diskussion der gesellschaftlichen Veränderungen: Flucht und Fluchtursachen, 100 Jahre Oktoberrevolution – was war das und welche Schlüsse zieht man daraus? Intensiv auch die Auseinandersetzung und zur Haltung zum Rechtsruck der Regierung und dem Aufwind der AfD.
Bei einer Lesung des PapyRossa-Verlags zum Buch „Palästina – Vertreibung, Krieg und Besatzung“ von Annette Groth im Rahmen der Frankfurter Buchmesse in der internationalistischen Buchhandlung „Südseite“ in Frankfurt am 13.10.3017 wurde der 78-jährige Inhaber der Buchhandlung und Verleger Guiseppe Zambon von zwei „Antideutschen“ aggressiv angegriffen, wobei auch seine Brille zu Bruch ging